Feeds
Artikel
Kommentare

Archiv für die 'andere projekte' Kategorie

Nicht nur in Hamburg wird über innovative Kataloge und bibliothekarische Dienste für das E-Learning nachgedacht. Zum Start des Beluga-Projektes haben wir deswegen Expertinnen und Experten für das Thema Katalog 2.0 zu einem Workshop im 17. Stock des Stabi-Magazinturms geladen. Mehr zu den Ergebnissen in der kommenden Woche – für heute einen herzlichen Dank an unsere […]

Offenbar ohne viel Getöse hat man in Heidelberg im Sommer eine neue Version des Katalogs Heidi an den Start gebracht. Der Einsatz von Lucene bei der Indexierung der Daten ermöglicht hier nicht nur die Rechtschreibprüfung, sondern auf Wunsch auch das automatische Vervollständigen eingegebener Suchbegriffe. Außerdem werden Drilldowns angeboten: Als Suchfilter zur Einschränkung von Ergebnismengen werden […]

Seit knapp zwei Wochen neu bei Library Thing: Ein Set an neuartigen bibliografischen Datenfeldern zum Ausfüllen durch die LeserInnen. Katalogisate können damit ab sofort um Informationen zu AutorInnen, Romanfiguren und -schauplätzen und mehr angereichert werden, außerdem kann man angeben, mit welchen literarischen Preisen ein Werk ausgezeichnet wurde. Gutes Beispiel zum Angucken: Jonathan Strange & Mr. […]

Show me all the organisms which are found in arctic soils which are collembolen predators and resistant to heavy metals! Diese und andere in natürlicher Sprache gestellten Fragen soll Ungava beantworten können. Das ehrgeizige Projekt am Canada Institute for Scientific and Technical Information zielt nicht nur darauf, den Bibliothekskatalog mit Drildowns, Ergebnismengen-Visualisierung und COinS-Einsatz zum […]

Ein Ziel des Beluga-Projekt ist es, Informationen aus Bibliothekskatalogen dort verfügbar zu machen, wo die Nutzer sind – beispielsweise in E-Learning-Umgebungen. Einen Eindruck von diesem Prinzip bieten so genannte Web Widgets. Widgets sind kleine Bausteine, die sich in andere Webseiten oder spezielle Dienste wie iGoogle, Pageflakes, Netvibes oder Windows Vista und Apple Dashboard einbinden lassen. […]

Die Bremer E-LIB und ihr BiBer

Die Bremer E-LIB bietet die Möglichkeit, verschiedene Bibliothekskataloge und Datenbanken parallel zu durchsuchen , individuelle RSS-Feeds für Anfragen anzulegen und bibliografische Informationen in andere Anwendungen, zum Beispiel Literaturverwaltungsprogramme und Social-Bookmarking-Dienste zu exportieren. Die Suche nach Literatur und die Anzeige individueller Listen kann nicht nur in der E-LIB selbst, sondern auch über die universitäre E-Learning-Plattform Stud.IP […]

Im Netbib-Wiki gibt es eine Übersicht über verschiedene deutsche und internationale Katalog 2.0-Projekte. Der Begriff „Katalog 2.0“ wird übrigens vornehmlich hierzulande benutzt. Im angloamerikanischen Raum laufen entsprechende Projekte unter dem Schlagwort „next generation catalog“.

« Zurück